Liebe Interessentin, lieber Interessent,

vielen Dank für Ihr Interesse an meiner Arbeit. Ich freue mich, dass Sie den Weg auf diese Homepage gefunden haben.

Bei einem Heilpraktiker stellt man sich im Allgemeinen vor, dass er mittels naturheilkundlichen Verfahren wie Homöopathie, Akupunktur und anderen, chronische körperliche Beschwerden behandelt. Als ich nach etwa 10jähriger Tätigkeit als Krankenpfleger in 1975 meine Praxis als Heilpraktiker eröffnete, entsprach auch ich dieser allgemeinen Vorstellung über meinen Berufsstand.

Das änderte sich aber mit der Zeit. Nach und nach sah ich ein, dass “Gesundheit” mehr ist, als nur ein Freisein von klinischen Krankheitszeichen. Probleme in Beziehungen und Ehe können ebenfalls dermaßen unerträglich werden, dass man sie ohne Weiteres als Krankheit bezeichnen kann, auch wenn kein Arzt einen klinischen Befund feststellt. Gleiches gilt für chronischen Geldmangel, für ständiges Pech im Leben, für dauernde Mobbing-Situationen – nur um einige Beispiele aus einer sehr langen Liste aufzuführen.

Meine Suche nach wirksamen Möglichkeiten, auch solchen unguten Lebenssituationen mit größtmöglicher Erfolgssicherheit beizukommen, war lang, mühsam, abenteuerlich und führte über viele Irrwege. Dennoch wurde ich schlussendlich fündig. Der Schlüssel dazu: “Es gibt kein Pech, es gibt kein Glück, es gibt auch keine Schicksalslaunen. Es gibt nur Ursache und Wirkung.” Die therapeutische Kunst besteht darin, mit geringstmöglichem Aufwand an Zeit und Kosten, aber gleichzeitig mit größtmöglicher Erfolgssicherheit die wahre Ursache zu der jeweiligen unguten Lebenssituation zu ergründen und zu beheben. So wie man einen verborgenen Schwelbrand erst aufdecken muss, um ihn löschen zu können.

Näheres zu mir und meiner Arbeit finden Sie in den einzelnen Links oben, in den beiden Navigationsleisten.